17.01.2015

Spargeltarzan nimmt ab

Das Leid mit dem Übergewicht

Abnehmen mit Leichtigkeit

Wer das Glück hat mich persönlich zu kennen, der wird vermutlich erst einmal fast vor Lachen vom Stuhl fallen.

Der Herr Peppermint will abnehmen? Der könnte eher 10 Kilo mehr auf den Rippen vertragen. Und damit liegen die angesprochenen Personen vollkommen richtig. Nehme ich eines der vielen Idealgewicht- oder BMI Berechnungstools zur Hilfe, dann habe ich tatsächlich chronisches Untergewicht, aber mir geht es blendend und ich fühle mich wohl - also scheiss auf diese Maßstäbe, die irgendwer, irgendwann mal festgelegt hat.

Aber nun zur Sache!


Durch ein neues Projekt, dass ich in verschiedenen Bereichen begleite, wurde ich mehr oder weniger gezwungen mich mit dem Thema Diät, Gewichtsverlust und Übergewicht näher zu beschäftigen. Für mich ist das ein Beginn bei Null. Wie gesagt - ich bräuchte einige Kilo mehr, statt weniger.

Also - lesen, lesen, lesen. KnowHow für ein Thema aneignen, dass mich vorher nicht die Bohne interessiert hat, weil es eben nie notwenig war. Bei meinen Recherchen durch gefühlte 1000 Diäten bin ich unter anderem auf einen Videokurs von einem Mental- und Persönlichkeitstrainer gestoßen. Dieser Coach ist seit mehr als 15 Jahren im Geschäft und gibt unter Seminare für die verschiedensten Lebensbereiche und das wohl auch mit Erfolg. Sonst hätte er sich mit Sicherheit auch nicht so lange in diesem Business gehalten.

Der Online Abnehm-Videokurs heißt EasyActivePlus. Das Seminar könnte man auch als Live-Seminar besuchen, aber dann schlägt es statt mit 97 Euro (Videokurs) mit 297 Euro zu Buche. Ein Liveseminar ist immer eine feine Sache, aber der Vorteil eines Videokurses ist, dass ich mir bei einem mir nicht direkt schlüssigem Thema die Videos immer wieder von vorne anschauen, bzw wieder "zurück spulen" kann, wenn ich etwas nicht sofort verstanden habe. Das ist bei einem Live-Seminar nicht der Fall. Ist einem da etwas entgangen, dann hat man Pech gehabt.

Im Vorstellungsvideo, was ich mir, auch wenn es sich etwas zieht komplett angesehen habe, kommt die Aussage:

"Lerne, was schlanke Menschen unterbewußt richtig machen, was übergewichtige Menschen falsch machen"

Und da war er - der Knackpunkt, der mein Interesse als schon fast zu schlanker Anwärter geweckt hat. Das wollte ich jetzt aber genauer wissen, was ich anders mache, als dicke Personen.

Ich esse wann immer ich Hunger habe, ich verdrücke bei Lust auf Schokolade keine 2 Stückchen oder eine Reihe, sondern die gesamte Tafel Schoki hat ausgedient. Die schaufel ich mir nämlich komplett rein. Kuchen, Gummibärchen, Chips - alles kein Problem. Wenn es mich überkommt, dann futtere ich auch um Mitternacht ein Jägerschnitzel und lege mich dann schlafen. All das würde einem Ernährungs- oder Diätberater die Haare zu Berge stehen lassen.

Nun werden einige sagen: "Naja - wohl einen hyperaktiven Stoffwechsel" - aber dem ist nicht so. Schon als Kind haben mich meine Eltern zur Kur geschickt, damit ich endlich mal ein paar Kilo zunehme. Die Untersuchungen ergaben jedoch keinerlei Ergebnisse, die Rückschlüsse darauf ziehen liessen, dass mein Körper irgendwie eine Fehlfunktion hat oder etwas nicht stimmt.

Das Endergebnis war: Nun ja - er ist eben ein guter "Futterverwerter".

Jetzt wollte ich das Geheimnis von EasyActivPlus wissen

EasyActivPlus verspricht sogar eine "Geld zurück Garantie", wenn es NICHT funktioniert. Natürlich nur, wenn man sich an die Regeln gehalten hat. Mal reinschauen, nichts tun, aber das Geld zurück verlangen geht natürlich nicht. Wer scheitert erhält sogar ein persönliches Coaching, um der Sache auf den Grund zu gehen, wo es klemmt.

Also was soll passieren? Vielleicht könnte ich ja sogar etwas aus den Infos für mich persönlich nutzen, um vielleicht sogar zuzunehmen. Theoretisch müsste man ja diese Regeln einfach nur umdrehen. Zumindest war das so mein Gedanke im Hinterkopf. Zudem kommt, dass in den westlichen, wohlhabenden Ländern der Anteil an Übergewichtigen Personen bei mehr als 50% liegt. In den USA schon bei erschreckenden 70%.

Daraufhin bin ich einmal so vor meinem geistigen Auge meinen Freudes- und Bekanntenkreis durch gegangen und siehe da - diese Quoten passen auch bei mir ziemlich exakt. Rund jeder Zweite hat Probleme mit seinem Körpergewicht. Mal mehr - mal weniger - vom leichten Rettungsringansatz bis adipös ist da alles vertreten.

Sollte ich keinen persönlichen Vorteil aus diesem Kurs ziehen, wäre ich zumindest um Einiges schlauer und kann die Infos vielleicht an ein paar Betroffene aus dem Freundeskreis weiter geben, bzw sie auf diesen Kurs hinweisen, wenn mir das Ganze als schlüssig, logisch und erfolgsversprechend scheint. So mein Gedanke.

Also habe ich nicht lange gefackelt und den Kurs gebucht.

Bereits nach den ersten Lektionen wurde mir ziemlich schnell klar, wo der Unterschied liegt und wieso ich essen kann, was ich will, wann immer ich will und wieviel ich will. Bei den angesprochenen Punkten habe ich mich und mein Essverhalten ziemlich schnell wiedererkannt und ich muß sagen: Ich habe trotz vieler Recherchen keine bessere Erklärung dafür gefunden, wieso ich bin wie ich bin und Übergewichtige eben übergewichtig.

Theoretisch könnte ich ja nun alle Inhalte des Easyactiveplus auf hunderten Seiten niederschreiben, aber EAP ist eine markengeschützes Produkt und ich möchte natürlich vermeiden, dass ich dann eine auf den Deckel bekomme, wenn ich hier alle Geheimisse ausplaudere, die eigentlich so gesehen keine sind. Man muß sich eben nur einmal mit der Thematik auseinander setzen.

Diäten und der JoJo-Effekt

Dass KEINE Diät langfristig hilft, sollte einem klar sein und das haben mit Sicherheit alle Abnehmwilligen schon hinter sich. Auch dieser Effekt wird ausgiebig beleuchtet und erklärt, warum das so sein muss und es gar keinen Ausweg aus dieser Falle gibt. ALLE Diäten basieren auf einer Reduzierung der Nahrungszufuhr, bzw. der Aufnahme von Kalorien. Der Körper fällt in einen Hungermodus und fährt sehr schnell den Stoffwechsel herunter. In der "Hungersnot" wird auf Notbetrieb gefahren und sobald es wieder die vollen Rationen gibt, beginnen die Zellen zu hamstern und die Reserven für die nächste Notsituation dort hin zu packen, wo man es eben nicht möchte. Auf die Hüften, den Po, die Oberschenkel...

Diesen Not- und Hamstermodus behält der Körper bis zu einem Jahr bei. Das haben langfristige Studien in Australien ergeben. Dann braucht man sich nicht zu wundern, wenn man die Nahrungsaufnahme NACH der Diät wieder wie gewohnt durchführt, dass das JoJo schon vor der Türe steht.

Hat man vorher einen Energieverbrauch von 100% gehabt und nun nur noch von 50%, schiebt aber Nahrung rein, wie zur Zeit der 100%, dann werden die anderen verbleibenden und überschüssigen Kalorien eben abgelagert. Das ist auch der einfache und plausible Grund, wieso viele Menschen nach Beendigung einer Diät nach einigen Wochen/Monaten noch mehr Kilo auf die Waage bringen, wie vor der Diät. Den Punkt, dass diese Berg- und Talfahrt des Körpergewichtes komplett ungesund ist, lassen wir mal ganz beiseite.

Ich persönlich habe aus diesem Kurs sehr viel Input, neue Erfahrungen und Wissen mitgenommen und kann es wirklich nur jedem empfehlen, der Probleme mit seinem Körpergewicht hat.

97 Euro sind 97 Euro - das ist wahr, aber wenn man ehrlich ist, sollte einem das sein Körper und seine Lebenslust wert sein, wenn man wirklich langfristig und ohne Diät abnehmen möchte. Und die Pillen und Pülverchen, die eine Gewichtsabnahme versprechen gibt es ja auch nicht umsonst und beendet man die Pillenkur - nun ja - siehe oben. Sein Leben lang die Nahrungsersatzstoffe für viel Geld kaufen oder man wird zwangsläufig wieder mit dem JoJo Effekt konfrontiert werden. Da sollte man realisitisch bleiben.

Also wer wirklich langfristig und vor allem gesund und ohne Verzicht abnehmen möchte, der sollte EasyActivePlus meiner Meinung nach eine Chance geben.

Hier kommst du zum Videokurs - ich wünsche allen viel Erfolg und bin mir sicher, dass es funktionieren wird. Vorausgesetzt man hält sich an die 5 einfachen Regeln des Programms.


Wenn du eine Message bekommen möchtest, wenn ich endlich mal wieder einen Artikel veröffentliche, dann trage deine Mailadresse hier ein


powered by FeedBurner

12.01.2015

Infokrieger und stolz drauf

13 Jahre ohne Unterlass


Vor ein paar Wochen habe ich den Artikel gepostet, dass ich es leid bin, gegen das System anzukämpfen. Dass ich es leid bin, mit einem Holzschwert gegen Windmühlen anzukämpfen.

Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Lügenpropaganda, die tagtäglich und immer auffälliger, dreister und skrupelloser durch die Medien geistern. Auch die Unbelehrbaren, die ihrem Henker immer noch die Stange halten, werden scheinbar nicht weniger.

Oder sie nehmen so langsam ab, dass man es nicht wirklich merkt. Zwar tut sich hier und da was, aber es ist bis dato nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Das Erreichen der kritischen Masse scheint unerreichbar.

Aber wisst ihr was:
Fuck you


Fuck you NSA
Fuck you Merkel
Fuck you Staatsschutz
Fuck you CIA
Fuck you Obama
Fuck you Rothschild
Fuck you Bilderberger
Fuck you Regierungstrolle im Internet
Fuck you Nestle
Fuck you Monsanto
Fuck you Goldman-Sachs
Fuck you FED
Fuck you TTIP

UND ein dickes FUCK YOU
an alle Handlager, die dieses System weiter stützen und durchdrücken wollen!

Don Quijote hat auch nicht aufgegeben

Man mag ihn in den Geschichten als törichten und hoffnungslosen Fall betrachten - ABER er hat niemals aufgegeben. Egal wie hoffnungslos die Lage erschien. Tapfer ritt er weiter im Kampf gegen das vermeintlich Unbesiegbare.

Es wird versucht die "Infokrieger" zu bekämpfen wo es nur möglich ist. Inhalte werden gelöscht, die Truster als dumme Verschwörungstheoretiker abgetan und belächelt, egal welche unwiderlegbaren Fakten man auf den Tisch legt.

Die bezahlten Regierungstrolle, die unübersehbar in ganzen Horden jedes Forum, jedes Social Network und jede auch nur noch so kleine Internetseite belagern und unterwandern, um immer wieder mit dem gleichen, gebetsmühlenartigem Gewäsch versuchen die Wahrheit als lächerlich hinzustellen und IHRE Version der Realität aufrecht zu erhalten, scheinen auch immer zahlreicher zu werden.

Aber nicht mir mir!

Mit eurer lächerlichen Pariser Falseflag Aktion habt ihr mich wieder aktiviert. Wenn ich in diesen Jahren auch nur einen Einzigen dazu bewegen kann/konnte mal über diese Dinge nachzudenken, sich selbst ein Bild zu machen, sich neutral und unabhängig selbst zu informieren und nicht jeden vorgekauten Frass aus der Propagandamaschine der NWO zu schlucken und auch noch zu verteidigen, dann habe ich viel erreicht.

Wenn auch nur eine einzige Person beginnt ihr Hirn wenigstens ansatzweise einzuschalten, dann ist es ein Gewinn.

Dann habe ich statistisch die Informationspower gegen eure Lügengeschichten schon verdoppelt. Kleinvieh macht auch Mist. Irgendwann....



In diesem Sinne, ob es 300, 30 oder nur 3 sind. Seid euch meines Widerstandes gewiß. Ihr werdet mich nicht mit eurer Scheisse tot reden oder zum Schweigen bringen. Bis zum letzten Atemzug werde ich den Infokrieg gegen euch fortsetzen - ob es euch passt oder nicht!

We are the 99% you fucking asholes


Wenn du eine Message bekommen möchtest, wenn ich endlich mal wieder einen Artikel veröffentliche, dann trage deine Mailadresse hier ein


powered by FeedBurner

28.12.2014

Zeitfresser Facebook

Umstellung in meinem Kommunikationsoffice

Zeitfresser Facebook hat Zwangspause
..oder sagen wir mal gravierende Veränderungen im Timemanagement.

In letzter Zeit ist irgendwie viel liegen geblieben und einige geplante Dinge sind eben noch genau dieses:
Nämlich GEPLANT


Das soll sich ändern und Pläne auch umgesetzt werden, die sich hier schon auftürmen, als hätte ein Kreativtroll sein komplettes Lebenswerk hier abgeladen und bis auf Weiteres das Weite gesucht.

Nun habe ich noch ziemlich genau 16 Wochen Zeit, um hier alles soweit zu erledigen, dass ich ab Mitte Februar auch ein paar Tage Pause einlegen kann, ohne dass irgendwas, irgendwo anbrennt. Dann kommt nämlich herzallerliebster Besuch hier in Südamerika an.

Da freue ich mich schon wie Bolle und dann will ich ja auch möglichst viel Zeit zur Verfügung haben.

Facebook Pause

Das Fratzenbuch ist ja im Grunde ganz nützlich und bietet Spaß und Ablenkung. Man findet längst verloren geglaubte Leute aus vergangenen Lebensabschnitten wieder, usw. usw. Aber die Möglichkeiten seine Zeit im Mark`chen Zuckerparadies zu vertuseln, werden eben immer mehr.

App hier, Chat da, Gruppen dort - würde man dafür ein Entlohnungskonzept entwickeln, dann wäre niemand mehr arbeitslos und alle hätten einen Fulltime-Job. Lediglich die FB Kundenseiten werde ich updaten - aber mit einem anderen Account, damit ich auch nicht in die Versuchung komme vielleicht doch auf irgendwas zu reagieren, "nur mal schnell" bei dem einen oder anderen Spielchen rein zu schauen oder dann doch erst mal die roten Kreise in der Statusleiste zu checken.

Ja und nun?

Ja wie, und nun? Was soll sein? - auch ohne FB geht die Welt nicht unter. In den ersten Tagen ist es sicher genauso ungewohnt, wie damals die Verbannung des TV Gerätes. Aber auch da ist damals vor knapp zehn Jahren nicht nur die gefühlte Menge an pötzlichem Zeitüberschuß enorm angestiegen.

Eines der Themen auf der ToDo Liste:
Meinen Blog hier generell nicht mehr so zu vernachlässigen und etwas regelmässiger etwas zum Besten geben. Es kann ja auch durchaus mal nur ein (oder mehrere) Bild(er) mit einem kurzen Statement sein. Bilder mögen doch alle und einige haben sogar schon nachgefragt, ob ich das denn nicht mal häufiger tun könnte.

Amazona auf Reiterfest - mehr Fotos unter http://facebook.com/fotosparavos

Klar kann ich das :) - Das finde ich zum Beispiel immer wieder sehr gelungen. Das war übrigens auf einer Jineteada (Reiterfest) in Paraguay.


Also trag einfach deine Mailadresse hier drunter in die Infobox ein, denn dann bekommst du auch Abseits von Facebook mit, was sich so in meinem Leben tut oder was es sonst so in der Welt an Neuigkeiten gibt, die ich für erwähnenswert erachte.

Ausserdem könnte ich dann auch mal den Einen oder die Andere anschreiben, denn meiner Meinung nach ist das immer noch das persönlichste Kommunikationsmedium. Eben der Brief der Neuzeit.

Wer Skype benutzt, der findet mich unter dem Benutzername peppermint24 (was auch sonst?) Einfach eine Kontaktanfrage via Skype schicken und man kann auch mal ein paar Worte wechseln oder kurze Infos austauschen.

Bei sehr vielen Leuten würde mich das echt mal wieder freuen.

Nun, denn. Dann trage deine Mailadresse ein und schaue in dein Mailfach. Dort muss dann eine Mail vom Herrn Peppermint im Posteingang sein, in der du noch einen Bestätigungslink findest, den du noch anklicken musst, dass du das auch wirklich möchtest. Deutsche Gesetze eben.

Schau gegebenenfalls auch im Spamordner, falls du nicht direkt eine Mailantwort bekommen hast.


Wenn du eine Message bekommen möchtest, wenn ich endlich mal wieder
etwas von mir hören lasse, dann trage deine Mailadresse in das folgende Feld ein


powered by FeedBurner

p.s.

Wenn du hier gelandet bist bis hier hin gelesen hast, dann sei der Hinweis gestattet, dass falls der Fall eintreten sollte und du jemanden kennst, von dem du weißt, dass er mich kennt, dann kannst du ihm/ihr das ja an die FB Pinwand posten ;)