13.09.2019

Nichts ist, wie es scheint!

Oder doch nicht oder doch?


BarCode zu Geburtstag des 11. September

Vor zwei Tagen habe ich noch den B-Day Artikel für den besten Hollywoodstreifen in der menschlichen Geschichte veröffentlicht und prompt legt das Nuoviso Team nach. Ein BarCode Spezial mit Frank Höfer, durch dessen Film "Unter falscher Flagge" ich damals wieder angeregt wurde, mich mit dem Thema zu beschäftigen, Robert Stein, Julia Szarvasy und Dr. Ansgard Schneider, der 2018 das Buch "Stigmatisierung statt Aufklärung" veröffentlicht hat.

Hut ab vor allen Beteiligten, die nicht müde werden, die Menschheit zum "selbst denken" anzuregen. Es werden von der Seite der "bösen Verschwörungstheoretiker" in 99% aller Fälle keine Behauptungen aufgestellt, sondern es werden Fragen gestellt. Fragen die man gerne beantwortet hätte, weil sie mit der offiziellen Darstellung nicht konform laufen. Doch selbst das reicht schon, um als Verschwörungtheoretiker diffamiert und beschimpft zu werden.

Unbequeme Journalisten, die das Schmierentheater nicht mehr mitmachen möchten, werden entlassen oder bekommen keine Aufträge mehr. Man meidet sie in Mainstream Formaten und versucht sie als Spinner zu verunglimpfen.

Mittlerweile werden Inhalte zu diesem Thema, die von der Mainstreamversion abweichen, gesperrt und/oder gelöscht. Kanäle von alternativen Medienmachern müssen genau aufpassen, was sie wie und wann sagen können, ohne in die Zensurmühle zu geraten.

Um so mehr gilt die Devise diese Menschen zu unterstützen, wo es nur möglich ist. Es muss ja nicht zwangsläufig finanzieller Art sein, wenn man es sich nicht "leisten" kann. Man kann aber diese Beiträge in sozialen Netzwerken teilen und versuchen es mehr Menschen zugänglich zu machen. Was nun jeder aus diesen Informationen macht, das sei jedem selbst überlassen, aber man sollte wenigstens die Chance nutzen sich andere Ansichten anzuhören und sich über bestimmte Fragen selbst Gedanken machen, ob er sie denn auch gerne beantwortet hätte.



Wenn du eine Message bekommen möchtest, wenn ich endlich mal wieder einen Artikel veröffentliche, dann trage deine Mailadresse hier ein


powered by FeedBurner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was meinst du dazu?