13.05.2009

Es wird viel passieren....

...oder wie lautet der Songtext von "Unter uns", "Marienhof" oder von welcher volksverblödenden Soap auch immer der Titel stammt.

Lange gab es keine Gelegenheit mal wieder einen Blogbeitrag hier zu veröffentlichen. Zunächst liegt/lag es an der Zeit, aber es war auch nicht wirklich etwas erwähnenswertes an Vorfällen vorhanden, die es wert gewesen wären sich hier darüber auszulassen.

Wir würden jedoch nicht in unserer Welt leben, wenn es nicht doch hier und da wieder Gründe für Kritik geben würde.

Wo wir schon mal beim Thema sind... Der nimmermüde Querulant und Kleinbürger ist mal wieder im Netz unterwegs. Zunächst mal wieder für seine vorlaute Klappe mächtig aufs Dach bekommen - nun schon wieder im Netz unterwegs um anderen ans Bein zu pinkeln, wo er mit Sicherheit wieder vor den Latz bekommt.
An den Domaininhaber hat er wohl auch wieder lustige Post gesendet.
Anscheinend hat der Internetfachmann noch immer nicht gepeilt wem er hier was schreibt oder von seinem Anwalt schreiben lässt. Sehr amüsant - aber dafür bürgt er ja mit seinem "guten Namen" - steht er doch für Lachanfälle und Kurzweiligkeit an oberster Stelle so einiger Internetuser.

Leider darf ich euch die Mail (auch nicht auszugsweise) zugänglich machen, die mir weiter übermittelt wurde - aber ich kann sagen - selten so gelacht !

Weiterhin gibts Neues aus dem Monopolistenlager. Schon länger ist es her,
dass man hier mal der 1und1 Abteilung auf die Füsse getreten ist. Auch der Paketdienst Hermes musste sich hier schon Kritik anhören und die Top Subventionsheuschrecke aus dem letzten Jahr wurde schon an den Sprungbeinen gezupft.

Die Tage steht die deutsche Post auf dem Programm. Was sich dort zugetragen hat und wie man dort mit Beschwerden umgeht, übertrifft so manchen noch so gutgläubigen Gedanken.

Das Leitmotto : "Der Kunde ist König" scheint hier in unserem Land nur ein werbestarker, vertrauensgewinnender Standartspruch zu sein.
Hat man wirklich mal ein Problem - na dann gute Nacht. Da wird man ganz schnell in der Hierarchie vom König zum Bettelmann degradiert.

Zum guten Schluss hier die Vorankündingung für eine neue Blogpost Serie.

"Mehr Schein als Sein" oder "Wie täusche ich zur Erfüllung meines Egos ein Luftschloss vor".

Die Serie wird der Renner, jedoch wird vorher auf die Nebenwirkungen in Form von Magenkrämpfen (vor Lachen) hingewiesen. Ausserdem kann das Lesen tödlich sein (zumindest, wenn man die Artikel mit einem mobilen Endgerät in den Fingern, beim Überqueren der Frankfurter Landstrasse liesst und vor lauter Lachen den 40 Tonner übersieht/hört.

Also: stay tuned (diesesmal dauert es auch nicht Monate bis der Folgeartikel erscheint ;)

Kommentare:

  1. Das Pfingstfest stehet vor der Tür - oh lasst es fröhlich ein!

    für manches kleine Bloggerlein, wird es das letzte sein...

    und macht der Eagle dann Touch Down,wird allen arnstes draufgehaun

    Und die Moral von der Geschicht:

    Wird dir Größenwahn bescheinigt,
    wirds Internet von Dir Bereinigt!

    AntwortenLöschen
  2. Das Pfingstfest kommt
    Das Fest ist da
    Das Pageranking fehlt
    Was soll das da
    Ich will nach oben
    Sonst werd ich toben
    Nichts kann mich stoppen
    Alle wollen mich foppen
    Nur ich bin schlau
    Ich bin der Checker
    Nu glaubt es mir endlich
    Sonst gibt es Mecker
    Nur ich kenn die Wahrheit
    Ich hab sie geschrieben
    Und nun ist sie bindend
    Für euch alle ihr lieben
    Ich bin der King,
    Ihr seit der Pöbel
    Nun nehmt es endlich hin
    Sonst nehm ich es öbel…..

    Lady in Red
    (geht mal eben das feuchte Höschen wechseln...)

    AntwortenLöschen
  3. Da versucht er es doch tatsächlich wieder?
    Da frag ich mich doch allen arnstes, warum der immer nasse Füße kriegt, wenn er mit den großen Jungs pinkeln gehen will...
    @Lady in Red:
    Hallo Lady, schön mal wieder von dir zu lesen!
    @Pixelfree:
    Hallo Pixel, du doch wirklich der liebenswerteste "Drecksack" im Internet!
    Ich ziehe meine Hut vor dir! Chapeau! und weiter so....

    Grölende Grüße vo
    Nussknacker

    AntwortenLöschen
  4. Oho Oho,

    das ist ja hier besser wie der "Club der toten Dichter"

    Mit dem kleinen feinen Unterschied, dass die Dichter erst richtig zum Leben erweckt werden.

    Also jetzt mal ganz arnsthaft - das finde ich Klasse !

    @Nussknacker - In diesem Zusammenhang kann ich mit der Bezeichnung "Drecksack" wirklich gut leben. Vielleicht sollte man mal die Herren vom Duden anschreiben, doch bitte zum Begriff Drecksack anzufügen, dass es sich hierbei durchaus um eine Belobigung handeln kann ;)

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym,
    ich twitter hier, ich twitter da,
    schwupps ist der Pardes??? aus Rendsburg ( nicht Luhnstedt????umgezogen????)
    wieder da!

    AntwortenLöschen

Was meinst du dazu?