11.04.2011

Eins steht fest

Den Wechsel in das "Endzeitjahr des Majakalenders" werde ich nicht bibbernd, mit dicken Handschuhen, Schal und Boots in der Kälte stehen.
2012 werde ich bei angenehmen 25 Grad begrüßen und mir wird ein Stein vom Herz fallen, dass diese Begrüßung nicht mehr auf bundesdeutschem Boden statt findet.

Kommentare:

  1. Komm doch einfach auf die Jamaika Man Insel :)

    AntwortenLöschen
  2. Moin zusammen!

    Wat soll dat ganze mit abhauen und so...?
    Wenn Endzeit is, dann überall!
    Ich werd mich am 21.12.2012 mit einer Lage bester Havannas und einer Flasche feinsten Maltwhiskeyes in meinen Ohrensessel verfügen, den zweiten Teil von "2012" lesen (hat nix mit dieser Emmerich-Schmonzette zu tun!) und der Dinge harren, die da angeblich kommen sollen.
    Wenn ich am 22. dann mit Presslufthammer-Bernhard im Schädel und nem Geschmack im Hals wie Laternenpfahl ganz unten aufwache, dann weiß: Nix war mit Endzeit, auf zur Arbeit!

    Grinsend grüßt
    The Watcher
    das Netz hat viele Augen

    AntwortenLöschen
  3. @Jamaika Man - wäre eine Alternative für einen standesgemäßen Untergang :)

    @anonym - genau deswegen - weil eben Endzeit überall sein soll verzieh ich ich dahin, wo es angenehm ist dem Untergang beizuwohnen.
    Du kannst ja dann hier wieder zur Arbeit gehen - falls du eine hast.

    Das Netz hat viele Augen - wie wahr - mein Wohnzimmer hat dafür viele Ohren - da kommen auch Infos ohne Netz an :)

    AntwortenLöschen

Was meinst du dazu?