18.12.2007

1und1 Abzocke

Ja Ja - wer kennt sie nicht, die tollen Werbespots, Werbeflyer und ganzseitigen Werbeanonncen in allen einschlägigen Computerzeitschriften und sonstigen Zeitschriften.






Zumal ein Umzug nach Usingen ins Haus stand, musste ja eine neue Leitung an den Start.


Also, dann mal nix wie hin zu den Jungs von 1und1. Hört sich doch alles toll an. Dann kann man sich ja auch den Stress mit den Telekomikern sparen. Ein einziger Ansprechpartner ist doch immer von Vorteil - wenn man dann auch noch Geld sparen kann, dann um so besser.


Also fröhlich, frei und ungezwungen mal den Anschluss bei 1und1 bestellt.


Nun ist es der Fall, dass es sich um ein 2 Familienhaus handelt. Das nur mal zur Info - darauf kommen wir später nochmal zurück.


Am 27.09.2007 kommt ein Begrüssungsschreiben von 1und1.

Vielen Dank für Ihren Auftrag des DSL Komplett Angebotes. Wir freuen uns die Schaltung Ihres T-Net bzw ISDN Anschlusses bei unserem Partner beantragen zu können.....


Häää???? - Wie Anschluss bei der Telekom? Davon war doch gar keine Rede.
Egal - erst mal bei der 1und1 Hotline anrufen - natürlich kostenpflichtig.


Dort bekam man die Info, dass ein Anschluss der Telekom notwendig ist, wenn man die Rufnummer des vorherigen Anschlussteilnehmers nicht kennt. Was weiss denn ich - mittlerweile ist mir klar geworden, dass der Vormieter bei dem ganzen Stress wahrscheinlich gar keinen Anschluss hatte.


Ausserdem ist das doch der Leitspruch in allen Werbungen von 1und1 -


KEIN TELEKOM ANSCHLUSS NOTWENDIG


Auch der Hinweis man müsse die Sternchen bei den Angeboten beachten hat mich fast am Telefon explodieren lassen.


Denn auch dort wird nochmal explizit darauf hingewiesen, dass kein Anschluss der Telekomm notwendig ist.
Siehe hier:




Nun gut - angeblich sollen ja die 1und1 Menschen die Kosten der Telekom übernehmen.


Dann wurde man informiert, dass ein Techniker kommen müsse um die Leitung zu prüfen.
Das läge wohl daran, dass nicht ermittelt werden kann welcher Anschluss denn nun der meine ist. OK OK - wenn denn sein muss und ich dann meinen Anschluss bekomme - dann her mit dem Techniker.


Am 2.10.2007 dann ein nettes Schreiben der T-Com inklusiver einer Rechnung für den Anschluss und die Freischaltung in Höhe von 59,95 € sowie 16,37 € Grundgebühr.


Na toll - ganz schön heftig - dafür, dass eigentlich kein Telekom Anschluss nötig ist. Da wird wohl ein Anruf bei der Telekom notwendig. Die haben wenigstens eine kostenfreie Hotline.


Dort wurde gesagt, dass 1und1 diesen Auftrag gegeben hat und man doch bitte die Rechnung an die Firma 1und1 schicken soll und um Rückerstattung bitten soll - WIE BITTE - was geht denn mich das an?? Hab ich das etwa bestellt? Natürlich nicht - also wieder Kontakt aufnehmen mit 1und1 - und wieder ordentlich Kohle verballert für die ultra teure 1und1 Hotline.


Dort hängt man auch wieder in der virtuellen Rufweiterleitungssoftware fest.


"Wenn sie blahblah wollen drücken sie die eins - wenn sie blahblub wollen die 2 - Bitte nennen sie uns ihre Kundennummer - ich habe verstanden blah blah - natürlich falsch - wollen die mich verarschen - spreche ich Chinesisch ? - So kann man natürlich auch jemand in der Kostenfalle "Hotline" festhalten.


Letztendlich war man doch an einem Punkt angelangt, wo man versichert sich schnellstens der Sache anzunehmen - ja klar - und wieder drauf reingefallen.


Dann ein Anruf von einem Techniker mit einem Termin zur "Leitungsfreischaltung" - Klasse - endlich tut sich was.


Dieser Techniker hat mich natürlich erst mal versetzt. Angeblich stand er im Stau und hätte keine Mobilrufnummer gehabt. Klar - die haben wohl nur die Verkaufsagenten, die einen dann nerven und einem am Telefon allen möglichen sonstigen unnötigen Schrott vertickern wollen.




Am 2. Termin ist dann ein Anruf gekommen- der Techniker schafft es wohl heute auch nicht und kommt morgen früh - super - wer zahlt mir denn die 3 Tage Urlaub???


Schlimm genug, dass 3 Termine notwendig sind bis überhaupt mal so ein Fred in die Puschen kommt.


Schliesslich ist der Techniker dann doch da - natürlich einer von der Telekom - und nicht von 1und1. Auf die Frage, wer Ihn den geschickt hat, hatte er keine Antwort.

Das waren dann wohl die Leute von 1und1...


So sagte der Techniker...

Am 17.10.2007 kommt doch tatsächlich ein nettes Paket von 1und1. Wlan Router - Anschlussinfo usw. Alles am Start. Der Hinweis, dass es ab 22.10.2007 losgehen kann mit der 1und1 Leitung stand dort auch dick und fett drinne.


Also dann mal abwarten. Am 22.10.2007 natürlich sofort gecheckt ob schon was geht.
Natürlich nicht - also einfach mal den nächsten Tag abgewartet und kulanter Weise mal einen Tag auf den Termin drauf gehauen.


Ergebniss - Null Leitung - Null Telefon Signal - Super!


Wieder dort angerufen - nach einer weiteren langen "Weiterreichaktion" der Hotline landete ich schliesslich bei einem versierten Techniker - keine Ahnung wo die den her hatten - aber der war ausnahmsweise mal kompetent und wusste wovon er redet.


Prima nach 30 Minuten lief alles - Jieppie - es geht.


Erst mal die Geschwindigkeit testen - toll - 974 kb Download - und das bei einer 16.000 DSL Leitung - ich glaub ich kotze.


Die Mistteure 1und1 Hotline Nummer kann ich schon auswendig.


Dort wurde dann von einer rotzfrechen Göre am Telefon behauptet man solle sich doch den Vertrag genauer durchlesen - dort steht bis zu 16.000 KB je nach Verfügbarkeit.


OK - wenn da 10.000 ankommen - alles klar - finde ich mich mit ab, obwohl es auch schon Beschiss ist - aber mit noch nicht mal einem MB - da können die mich mal mit Ihrem "bis zu" - dann hätte es auch die DSL 1000 getan für ein 1/3 des Preises von der DSL 16000 er Leitung.


Ausserdem Frage ich mich dann, was das Verfügbarkeittool auf der 1und1 Seite soll.
Demnach ist 16.000 in meinem Vorwahlgebiet möglich.
Guggst du hier:



Nach weiteren Anrufen wurde gesagt es wurde geändert und ich solle doch mal in meinem 1und1 Kundenaccount nachschauen - ja toll - dort stand, dass der Anschluss auf eine 1000 DSL Leitung heruntergeschraubt wurde, weil eben die Telekom hier nicht mehr zur Verfügung stellt - aber der Preis für das 16.000 DSL Paket bleibt bestehen.


Nach einem weiteren Anruf wurde mitgeteilt, dass dieser Preis bleibt, weil man ja noch das Entertainment Paket von Maxdome dabei hat - und das gibt es nur im DSL 16.000 Paket.


Jetzt flippe ich bald komplett aus - was soll ich denn mit dem Paket bei einer Downloadgeschwindigkeit von 950 kb - Standbilder anschauen ???


Ausserdem wurde das Maxdomepaket nicht bestellt sondern es ist im DSL 16000 Paket enthalten - aber die Jungs und Mädels von 1und1 sind nicht dumm - denn die Verträge wurden gesplittet - jetzt hat man das Maxdome Paket auch noch am Hals.


Jetzt habe ich die Schnauze aber gestrichen voll - jetzt werde ich den Rotz von 1und1 kündigen und direkt zur Telekom gehen.


Ist zwar etwas teurer - aber das habe ich bei den horrenden Hotlinepreisen von 1und1 schnell wieder raus . denn wie bereits erwähnt ist die Telekom Hotline wenigstens kostenfrei, wenn mal was nicht funzt.





Zu guter letzt kommt auch noch dazu, dass die Telefonleitung ständig Probleme macht.
Man ist nicht erreichbar - Telefonate nach draussen gehen garnicht oder reissen nach 3 Sekunden ab und man erhält das Besetztzeichen. Oder der ANrufer bekommt eine Ansage, dass die Nummer nicht vergeben ist.


Bei einem Geschäftsanschluss macht das natürlich einen Super Eindruck



Aber das Drama nimmt seinen weiteren Verlauf - wo soll man kündigen?
Auf der 1und1 Seite keine Kontaktmöglichkeit.


Das Kontaktformular funktioniert nur für Bestellungen. Bei allen anderen Problemen schliesst sich das Kontaktformular und man wird auf die 1und1 FAQ Seite verwiesen.


SUPER - Ich dreh am Rad.


Wieder ein Anruf bei der Abzocker Hotline. Die erste Ansprechpartnerin legt doch glatt auf nachdem man auch dort zu keiner Auskunft bereit war und ich den Vorgesetzten der Rotzgöre haben wollte.


Nächster Anruf - dort wurde mir jetzt die URL gegeben wo man Verträge kündigen kann.
Schliesslich habe ich ein Sonderkündigungsrecht bei technischen Problemen.


Diese Url ist speziell zum kündigen gedacht und ist eine Subdomain von 1und1 -vertrag.1und1.de - diese Domain muss man erst mal wissen - vom normalen Loginbereich bei 1und1 kommt man dort nicht hin.


Aber jetzt kommt das beste : Seit 2 Tagen seit dem ich die URL bekommen habe, bekommt man folgende Seite dort eingeblendet:




Klaro - Datenbankprobleme - entweder ist das wieder ein kleiner Trick um sich kündigungswillige Kunden vom Hals zu schaffen, oder es wirklich so, dass dort technische Probleme vorliegen, aber genau das zeugt von der Leistungsfähigkeit von 1und1 - nicht mal Ihren eigenen Scheiss im Griff.


Dies ist nun ein Aufruf an Klein-Bloggersdorf - wenn ihr auch Probleme mit 1und1 habt oder jemanden kennt, der solche Probleme hat - weisst Ihn auf diesen Artikel hin. Jeder Kommentar hilft diesem Bericht bei Google in den Suchergebnissen nach 1und1 zu klettern. Natürlich hilft dort auch jede Verlinkung zu diesem Post Artikel.


Ich werde mich jetzt auf die Suche nach einschlägigen Foren machen, wo ebenfalls Probleme mit 1und1 diskutiert werden.


Mal schauen was die 1und1 Abzocker dazu sagen wenn zum Suchwort 1und1 dieser Artikel ganz oben gelistet wird.


Am besten den Artikel mit dem Text "1und1 Abzocke" verlinken - das pisst die Jungs bestimmt richtig an.


Spätestens dann wird sich wohl jemand um dieses Problem kümmern.
Vorher wird dieser Bericht sowieso nicht entfernt - schliesslich habe ich das Recht auf freier Meinungsäusserung - und meine Meinung zu 1und1 ---


Alles Abzocke


Vielleicht sollten sich die Damen und Herren von 1und1 Internet AG mal damit befassen einen kleinen Teil der Werbemillionen in Ihren Service und kompetente Mitarbeiter zu stecken anstatt mit Sprüchen zu werben, die einfach so nicht stimmen -dann würde sich der ganze Laden vielleicht qualitätsmässig etwas verbessern.

So long.....

Kommentare:

  1. hallotschi popotschi!!!!

    du kriegst von mir ein bier. weil du lieb zu muschis bist. ahahahahahaha...ich hab mich bei dir ein bisserl reingelesen und es ist interessant wass du schreibst....nur bin ich gerade im streß....ich komme wieder....meistens komme ich gewaltig.....

    prost
    el commandante, der mit den großen eiern
    myblog.de/elcommandante

    AntwortenLöschen
  2. Hallo el commandate - sei gegrüsst.
    Erst mal vielen Dank für das Bier. Da ich zur Zeit nur ab und zu zu Hause bin, würde ich dich bitten mir das Bier einzuscannen und per PDF zu schicken. Vielleicht kannst du es ja auch direkt hier rein posten. Dann hoffe ich wieder von dir zu hören, wenn der Stress etwas nachgelassen hat.

    Happy Christmas - oder so.....

    AntwortenLöschen
  3. Aber Hallo,

    Die Sache mit den bis zu 16.000 ist ja wohl bekannt und absolut gängige Praxis bei so gut wie allen Providern, die Telekom fragt vor Schaltung allerdings nach, ob mit der geringeren Geschwindigkeit geschaltet werden darf.

    Ich telefoniere seit DSL 1000 problemlos über 1und1, inzwischen bin ich auf 16000.

    Auch bei 1000er DSL ist dein Paket aufgrund der Handyflat nicht uninteressant.

    Und wenn nur DSL 1000 technisch verfügbar ist, kannst Du Dich auf den Kopf stellen, mit den Beinen wedeln und gleichzeitig singen... es wird nicht schneller!

    Du bekommst im 16000er Paket immer die schnellstmögliche an deinem Anschluß machbare DSL-Geschwindigkeit, mehr geht halt nicht.

    Beste Grüße

    Johannes

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Johannes,

    natürlich hast du Recht mit der Aussage, dass eben nur das geht, was geht...
    Aber ich hätte dann doch gerne eine Information darüber, bzw möchte ich dann auch nur die 1000 er Leitung bezahlen. Ausserdem kann sich die 1und1 Abteilung dann auch die Testseite sparen auf der mir bei der Eingabe meiner Adresse suggeriert wird, dass 16000 Leitung geschaltet werden kann.

    AntwortenLöschen
  5. Wie ich schon bemerkte, den preis macht hier nicht die Geschwindigkeit, sondern die Extras, du bekommst allerdings die schnellstmögliche an deinem Anschluß. In dieser oder der letzten ct ist glaub ich ein Artikel über dieses Thema.

    Ich tue z.B. alles was möglich ist für meine DSL-Kunden um vorher die Geschwindigkeit vorherzusagen, klappt aber leider nicht immer zuverlässig.

    Grüße
    Johannes

    evtl. kann ich ja weiterhelfen

    Skype: jofrisch

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Johannes, Danke für das Angebot, aber z.Zt. ist alles im Lot und ich hoffe ich werde nicht genötigt auf dein Angebot zurück kommen zu müssen.

    AntwortenLöschen
  7. Unverschämtheit, welcher Flegel von Konsument erzählt hier man muss einen 16000er Anschluss bezahlen wenn nur ein 1000er DSL-Anschluss geliefert wird ?

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anonymer,

    also erstens ist es schon mal von dir eine Unverschämtheit hier anonym zu posten, vor allem, wenn du den Artikel garnicht richtig gelesen hast.

    Da stehen nämliche alle Einzelheiten drinne.

    WER LESEN KANN IST KLAR IM VORTEIL.

    Du scheinst hier eher benachteiligt zu sein.....

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ich sehe meine Erfahrung 100%ig bestätigt !!! hatte das selbe Problem. Bei der "sogenannten Prüfung" kannste auch PLZ's eingeben dies net gibt, ES IST ÜBERALL DSL 16.000 verfügbar. Lustig nich? ^^

    Ich bin nur mit Anwalt rausgekommen, weil DSL 16.000 > DSL 1000 ist ein markanter Unterschied (keine Erbringung von Leistungen). Mitlerweise gibt es soweit ich weis sogar ein Gerichtsurteil, vielleicht hilft dir das was, nach dem MUSS man dich rauslassen; wo genau das ist und wie/wo das steht, weis ich leider nicht, wie gesagt > habe Anwalt eingeschaltet (bin aber draußen ^^).

    Wünsche dir noch VIEL ERFOLG gegen die Windmühlen von 1und1 zu kämpfen

    ein Leidensgenosse

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Leidensgenosse,

    ja so ist es. Habe auch gerade erst vor 2 Tagen wieder einen Bericht gesehen. Plus Minus (Ard) - dort ging es ebenfalls um Geschädigte von den netten Herren von 1und1.

    Ging aber nach Nachfrage von Plus Minus alles gut aus für den Kunden.

    Komisch, dass man immer erst mit den Medien kommen muss, bevor sich da was bewegt.

    Mein Problem ist mittlerweile gelöst. Die Abzocke hat ein Ende.

    Ging auch ganz einfach - sogar ohne Anwalt. Man muss dort wohl nur das richtige hinschreiben und einen guten "eigenen" Techniker, der sich mit so etwas auskennt, am Start haben. Dann klappts...

    AntwortenLöschen
  11. ich habe da ein großes Problem. Ich bin seit dem 03.09.2008 kein Kunde mehr bei 1&1, stattdessen wechselte ich zu der Deutschen Telekom. Die Leistungen sind besser und die Leute sind menschlich und nicht mechanisch wie bei 1&1 und keine 0,99€ die Minute. Vor etwa einem Jahr bekam ich mysteriöse Rechnungen von denen. u.a. mal 35€, dann 60€ und der Höhepunkt wieder 90€ und danach wieder 35€. Dies war dann der Grund dort zu kündigen und zu wechseln.
    Nun habe ich meine Kündigung rechtzeitig geschrieben und auch die Bestätigung bekommen. Aber letzten Monat bekam ich einen Schock. Es wurde mir weiterhin 54,95€ von 1&1 abgebucht!!! Darauf hin habe ich dort angerufen und nach etwa 4ten Betreuer war eine sehr nette Dame bereit mir zu helfen. Auf meine nachfrage warum das Geld weiter abgebucht wird, hieß es, ich habe noch weitere Optionen bei denen nicht gekündigt wurde wie. z.B. homepage Baukasten (definitiv gekündigt) und einmal ein Server Home 5.0. Na ja, jetzt kommen 2 Knaller, der erste es soll bis 08.2009 laufen bzw kündbar sein und nummero 2, ich zahle für etwas was ich nicht mehr nutzen kann, d.h. da ich kein Kunde mehr bei denen bin komm ich auch in den Center nicht mehr rein. Aber nichts desto trotz, blöd war ich auch nicht denn ich hab auf "Gesamten Vertrag kündigen" geklickt. Also heißt es für mich als Kunde: Alles gekündigt. Laut Verbraucherschutzzentrale bin ich im Recht und diese Art sei nicht legal. Deswegen entschließ ich mich einfach mal auch in Namen vieler anderer die davon betroffen sind zu vertreten, mit der Hoffnung, dass anderen weiter geholfen werden kann. Ich bitte irgendwie auch kleineren Tipp zu geben damit ich weiß wie ich weiter vorgehen kann denn ich habe bereits 1&1 eine Frist (per FAX obwohl sie die FAX nummer von der Homepage weggenommen haben) bis 19.11.2008 gestellt. Falls nichts passiert werde ich das Geld zurückbuchen lassen. 1und1 behauptet munter weiter ich soll für die Optionen zahlen obwohl ich sie nicht mehr nutzen kann.

    AntwortenLöschen
  12. erweiterug zu Post oben:

    nach dem sich 1und1 nicht wie laut der Frist gemeldet haben, habe ich das Geld zurückbuchen lassen und siehe einer an, es ging zu schnell, vllt zu schnell für mich denn ich bekam sofort Antworten. Aber keine konkreten denn jede E-mail war nicht auf meine Fragen gerichtet. Die ganze Sache wird die Tage vor meinen Anwalt landen, denn ich finde diese Art nicht in Ordnung.

    AntwortenLöschen
  13. Vielleicht sollte man wirklich eine Bürgerinitiative für 1und1 geschädigte Kunden gründen. Interessenten gäbe es sicherlich genug.

    AntwortenLöschen
  14. hallo ihr lieben,

    von problemen mit 1und1 kann ich auch ein lied singen.

    was mich aber am meisten aufgeregt hat war die hotline abzocke !!!

    "ich habe sie nicht verstanden ... meinten sie blablabla?"

    ich kam nur mit dieser abzocker hinhalt methode auf über 30 euro !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    das sollte gesetzlich verboten werden bei androhung einer einstweiligen erschiessung!

    MAFIA !!!

    sonnige grüße


    siam7

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Siam7,

    mit der Hotline hast du allerdings recht.
    Das ist wirklich Abzocke.

    Zumal ich nachweisen kann, dass jeder der Mitarbeiter dein Problem anhand deiner Kundennummer genau sehen kann.

    Trotzdem kommen immer wieder die lustigen Standartfragen, die meines erachtens nur dazu dienen einen möglichst lange in der Hotline zu halten.

    Go Go Buergerinitiative gegen 1und1

    AntwortenLöschen

Was meinst du dazu?